AGBs

 

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Buchungen und Anfragen:

1. Präambel

Für alle geschlossenen Buchungen und Anfragen die formell per Vertrag, formlos per E-Mail oder mündlich zwischen Adrian Gil (Adrian Unique) (im folgenden Auftragnehmer/AN) und dem Vertragspartner (im folgenden Auftraggeber/AG) gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen des AN. Von diesen AGBs abweichenden Vertragsbedingungen werden nur anerkannt, wenn dies explizit schrftlich durch den AN erklärt wird.

 

2. Vertrag

Verträge zwischen AN und AG etstehen durch eine schriftliche (auch per E-Mail) oder mündliche Annahme eines Angebotes zwischen den Parteien. Alle vom AN erstelleten Angebote sind freibleibend und haben eine Gültigkeit von 14 Tagen.

 

3. Rücktritt vom Vertrag / Stornierung einer Buchung

 

3.1 Rücktritt seitens des AG

Tritt der AG vom Vertrag zurück oder storniert dieser eine Buchung, fallen folgende Ausfallpauschalen an:

Rücktritt bis 30 Tage vor der Veranstaltung:    25 % der vereinbarten Gage

Rücktritt bis 15 Tage vor der Veranstaltung:    30 % der vereinbarten Gage

Rücktritt bis 7 Tage vor der Veranstaltung:      50 % der vereinbarten Gage

Rücktritt bis 3 Tage vor der Veranstaltung:    100 % der vereinbarten Gage

Sollte es nach Absage einer Veranstaltung durch den AG zu einem Auftrag am vereinbarten Termin mit gleichen oder besseren Konditionen kommen, werden die Stornokosten gesondert geregelt. 

 

​3.2 Rücktritt seitens des AN

Ein Rücktritt seitens des AN ist möglich in den Fällen des technisch bedingten Ausfalls, einer Krankheit, eines Unfalls oder weiterer wichtiger Gründe (beispielsweise Todesfall in der Familie etc.). Der AN bemüht sich in solch einem Fall nach bestem Gewissen einen gleichwertigen Ersatz zu gleichen Konditionen wie vereinbart zu stellen, dies jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Ein Rücktritt vom Vertrag hat so frühzeitig wie möglich mündlich oder schrftlich zu erfolgen.

 

4. Haftung

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet  ausschließlich der AG, soweit der Schaden nicht durch grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten vom AN verursacht worden ist.

Der AG verpflichtet sich, die Veranstaltung ordnungsgemäß zu sichern, so dass Schäden an ausführenden und teilnehmenden Personen und Technik des AN ausgeschlossen sind. Für den Fall, dass doch Schäden am Equipment des AN, die während einer Veranstaltung durch Gäste fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, wird der AG zur Haftung gezogen.

Sofern der AN durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (höhere Gewalt, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der AG kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz und kein Recht auf Zurückhaltung der vereinbarten Gage.

 

5. Bezahlung

Die Gage errechnet sich aus jeder angefangenen halben Stunde. Der Aufbau, Abbau und der Anschluss der vom AN mitgebrachten Geräte ist in der vereinbarten Gage inbegriffen. Zusätzlich fällt bei jeder Buchung eine Fahrtkostenpauschale von 0,36 € pro Kilometer an. Zahlungen sind ohne Abzug und asschließlich an den AN per Barzahlung (vor, während oder unmittelbar nach Ende der Veranstaltung) oder per Überweisung (auf ein vom AN genanntes Konto unmittelbar nach Rechnungseingang, spätestens jedoch 14 Tage nach Rechnungseingang) vorzunehmen. Es werden keine sonstigen Zahlungen akzeptiert!

 

6. GEMA

Eventuell anfallende GEMA Gebühren werden vom AG getragen und direkt an die GEMA abgeführt (dies zählt normalerweise nicht für reine private Veranstaltungen). Weitere Informationen bitte direkt bei der GEMA erfragen.

 

 

Stand: 09.06.2015